NEU IM CENTRUM

R.E.S.E.T   Kieferbalancing

Diese sanfte Methode der Kieferregulierung ist Mitte der 90er Jahre von dem Australier Philip Rafferty entwickelt. Er wollte eine Möglichkeit finden, eine verspannte Kiefermuskulatur und Disharmonien in den Gelenken über eine ganzheitliche Methode wieder in den ursprünglichen Zustand zu versetzen.

Er entwickelte R.E.S.E.T (Rafferty Energy System of Easing the Temporomandibular joint). Ungleichgewichte im Kieferbereich können am ganzen Körper emotionale und körperliche Beschwerden hervorrufen, wie auch körperliche Ungleichgewichte (z.B. in den Knien) und ebenso können emotionale Leiden Einfluss auf das Kiefergelenk und die Muskeln haben.

Bei dieser sehr entspannende Behandlungstechnik können durch gezielte Berührungen mit Energiezufuhr die Beschwerden gelindert und der ganze Kieferbereich harmonisiert und korrigiert werden. Hier werden die Hände auf Bereiche des Kiefers, des Halses und der Stirn aufgelegt und durch den Energiefluss wieder eingeladen, sich harmonisch auszugleichen.

 

Wann ist diese Methode sinnvoll?

Jeder von uns kennt das: Wir beißen die Zähne aufeinander, wir müssen uns durchbeißen oder verbissen an einer Sache dran bleiben. Fast jeder von uns hat einen angespannten Kieferbereich, denn wir sind immer unter „Spannung“, möchten unser Leben kontrollieren und müssen dann doch zähneknirschend akzeptieren, dass wir nichts wirklich festhalten können. Der westliche Mensch hat vergessen, zu entspannen. Entspannen heißt, loslassen.

Jeder kann selbst mal in seinen eigenen Kieferbereich hineinfühlen….Jetzt! Ist dieser Bereich entspannt?

Das Symptom der Kieferverspannung stammt meist aus der Psyche. Das Nervensystem reagiert auf innerliche Anspannung, Stress, Angst und unbewusste, nicht verarbeitete Konflikte, und versetzt den Körper in Alarmbereitschaft. Das hat unter anderem zur Folge, dass wir permanent unsere Muskeln anspannen, ohne es überhaupt richtig wahr zu nehmen. Gerade im Bereich des Kiefers und der Schultern entstehen dann Verspannungen, die oft schon sehr lange bestehen, bevor wir sie richtig wahrnehmen und sie Probleme bereiten. Diese können sich im ganzen Körper und auf der Seele bemerkbar machen.

Auch eine kurze emotionale Krise, ein Unfall, eine zahnmedizinische Behandlung, Erschütterungen durch einen Schlag (Schleudertrauma), Entzündungen im Kieferbereich, Verletzungen des Kiefers oder der Wirbelsäule, können noch Jahre nach dem Ereignis Probleme bereiten.

Aus der Osteopathie und der craniosacralen Therapie ist bekannt, dass das Kiefergelenk sehr großen Einfluss auf das Gewebe und die Funktionen unseres gesamten Körpers hat. Ein verspannter oder aus dem Lot gebrachter Kieferbereich kann viele Beschwerden auf allen Bereichen auslösen. Nur eine kleine Spannung in der Kiefermuskulatur kann die natürliche Position des Kiefergelenks verändern und damit den nervalen Informationsfluss im gesamten Körper einschränken, sagt Philip Rafferty.

 

 

 R.E.S.E.T kann helfen bei:

 


Die Behandlungsmethode ist sehr einfach und sollte mind. Zwei bis drei Mal wiederholt werden. Das Schöne ist, dass man RESET auch als Selbstbehandlung in einem Kurs erlernen kann. Die Behandlung dauert ca. 1 Stunde und kostet 60 Euro.

 
Ich arbeite oft in Kombination mit Reiki, der Begradigungsenergie und den Schwingungen der Stimmgabeln in diesen Bereich. Oft kann man zusätzlich über die PSK (Psycho Spirituelle Kinesiologie) erfahren, welche emotionalen Konflikte hinter der Beschwerde stecken und sie durch „Entkopplung“ aus dem System lösen, bzw. in Kraft wandeln. Das Kieferbalancing setze ich auch sehr gerne in Resonanz mit dem Cranial-Sacral-Balancing von Chris Griscom.

 

Eine wunderbare Methode, um die ganzheitlichen Energien wieder in die Balance zu bringen, tief zu entspannen und das ganze System zu „resetten“.

 

Terminvereinbarung: Tel: 02252-836740  oder info@centrum-der-mitte.de